vegetarischer Veganer

04.02.16
Der Martin ist Veganer. Das ist heutzutage nichts Besonderes. Meinen viele. Aber fragt mal in Eurem Bekanntenkreis, was ein Veganer so isst! Ihr werdet die abenteuerlichsten Antworten hören! Die schönste Antwort, die mir dazu je untergekommen ist, stammt von einem Veranstalter:
„Das ist dann wieder ‚mit Fleisch‘, oder?“
Nun gehört der Martin sicher nicht zu den Missionaren unter den Veganern und er hat auch sonst keinerlei Ambitionen, größere Vorträge über seine Essensgewohnheiten zu halten. Er ist einfach Veganer, weil es für ihn das Richtige ist. Punkt. Jetzt ist der arme Martin aber leider mit einem Kabarettisten unterwegs und der will auf Tour mal was essen. Normale Sachen. Deshalb stellen die Veranstalter diverse Speisen für ihn in die Garderobe. Aber auch für den begleitenden Musiker soll gesorgt sein. Man hat vorab nach den kulinarischen Vorlieben gefragt und deshalb steht da für den Martin fast immer: Käse, Eierspeise, Salat mit Joghurtdressing und Milchhörnchen…
der wissende Leser erkennt hier sofort das Missverständnis. Jawohl. An vielen Orten wird ‚Veganer‘ gleichgesetzt mit ‚Vegetarier‘. Folglich kann der Martin nichts von dem, was da angeboten wird, zu sich nehmen. Und dann kaut er einen selbst mitgebrachten Apfel oder einen Paprikastick. Das ist dann i.d.R. sein Abendessen. Währenddessen erzählt ihm der Kabarettist, dass zu viel Rohkost am Abend, ziemlich sicher zur Leberzirrhose führt. Aber das ist nicht weiter schlimm für den Martin. Was ihn wirklich stresst, sind die immer gleichen Geschichten, die er den Veranstaltern erzählen muss, wenn die unberührten Speisen entdeckt werden.
Es läuft immer nach dem gleichen Muster: erst ist man bestürzt und dann wird gefragt, was eigentlich veganes Essen ist. Anschließend wird eine Erklärung verlangt, wie man denn darauf käme, Veganer zu werden und schließlich wird angeboten, das Essen einzupacken und dann könne der Martin ja später, wenn er richtig Hunger bekommt… und dann beginnt die Diskussion wieder von vorne. Und der Kabarettist hat bis dahin die Garderobe längst verlassen. Deshalb hat er auch keine Ahnung, was ein Veganer isst. Der Kabarettist isst einfach normale Sachen. Und er will sich an dieser Stelle auf keinen Fall dafür rechtfertigen.