Auch das Christkind muss dran glauben

Eine total verlogene autobiografische Weihnachtslesung mit einem sehr wahren Kern

Altinger im Sitzen. So hat man ihn noch nicht erlebt.
Und auch sonst bewegt er sich weniger.
Das macht aber nichts, denn auch sein Text, der sitzt.
Nichts lässt er stehen.
Kein Klischée, keine zuckersüße Gefühlsduselei,
nicht einmal seinen musikalischen Begleiter.
Altinger ist ein Weihnachtsnarr und liest uns seine Geschichte vor, die uns bewegen wird.
Die Geschichte seiner einzig wahren Weihnacht.
So, wie er sie in seiner Erinnerung festgeschrieben hat
und wie sie folglich für die Nachwelt erhalten bleiben soll.

Und natürlich gibt er uns damit eine Lebenshilfe,
mit der wir alle Krisen im Fest der Liebe ersticken werden.
Alles was zerstritten und entzweit ist, wird wieder zueinander finden, für die Zeit von Nikolaus bis Dreikönig.
Was danach passiert, dafür übernimmt er keine Verantwortung und es ist ihm auch herzlich wurscht.

Möge die Weihnacht mit uns sein!